Gesundheitspraxis

Coriolus - Glückspilz

Glückspilz
Gesundheitspraxis
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Coriolus
Natürlicher Schutz gegen Grippeviren
Coriolus versicolor dt.: Schmetterlingsporling dachziegelartig übereinanderstehender Pilz an Stümpfen und toten Stämmen von Laubhölzern mit später mehrfarbig bunt glänzenden Hüten, wächst ganzjährig.
Der Coriolus hat eine Tumor hemmende und Immunsystem regulierende Wirkung. Das in ihm enthaltene Kohlenhydrat PSK (Krestin) unterstützt die Krebsabwehr des Körpers bei Lungenadenokarzinom und verschiedenen hormonabhängigen Krebsarten in der Leber, im Magen, der Brust, in Hals und Nase sowie bei Leukämie und Gehirntumoren.

Die Nebenwirkungen einer Chemo- oder Strahlentherapie können durch den Pilz gemindert werden. Am besten sollte der Coriolus schon vor der Strahlentherapie prophylaktisch eingenommen werden. Es gibt Studien die belegen, dass Strahlenschäden hierdurch verringert werden.

Coriolus

Eine antibakterielle und antifungale Wirkung des Coriolus wurde bei verschiedenen Erregern beobachtet (E.coli, Streptokokken oder Candida). Aphten und Entzündungen an den Mundschleimhäuten können mit Hilfe des Coriolus behandelt werden. Auch bei großer Müdigkeit und Konzentrationsstörungen, wie sie sich nach langwierigen und sich wiederholenden Infekten einstellen, ist der Coriolus sehr hilfreich.

Der Heilpilz Coriolus verfügt über sehr starke antivirale Kräfte (bei Gürtelrose, Grippe und Zytomegalie), aktiviert die zelluläre Abwehr und die Produktion von Antikörpern. Gerade auch bei HIV und Hepatitis-Erkrankungen wurde eine enorme Verbesserung der Lebensqualität festgestellt. Außerdem ist er wirksam bei Herpes zoster und wirkt positiv unterstützend bei einer Hormonblockaden-Behandlung.

„Ich wurde sehr oft von Grippeviren befallen, manchmal drei- bis viermal im Jahr. Nichts hat mir ge-holfen, bis ich begonnen habe, den Heilpilze Coriolus einzunehmen. Seitdem hatte ich fast nie wieder einen grippalen Infekt." C. B.
Einsatzbereiche in der Traditionellen Chinesischen Medizin:
Eigenschaften: süß, leicht warm
• Milz stärkend
• Einfluss auf Herz und Leber
• Hitze und Toxine ausleitend
• stärkt Energie und Geist
• reduziert Schleim
• bei Krebs
• bei chronischer Hepatitis
• bei Infektionen der oberen Luftwege, der Harnwege und des Verdauungstraktes
• gegen Müdigkeit

Quellen:
• Kevin K.W. Chu, Susan S.S. Ho, Albert H.L. Chow: "Coriolus versicolor: A Medicinal Mushroom with Promising Immunotherapeutic Values"; J Clin Pharmacol 2002, 42: 976-984
• T.B.Ng: "A Review of Research on the Protein-Bound Polysaccharide (Polysaccharopeptide, PSP) from the Mushroom Coriolus versicolor (Basidiomycetes: Polyporaceae)"; Gen.Pharmac.Vol. 30, No.1, pp. 1-4, 1998.
• Monte Fisher, Li-Xi Yang: "Anticancer Effects and Mechanisms of Polysaccharide-K (PSK): Implications of Cancer Immunotherapy"; Anticancer Research 22: 1737-1754 (2002).
• Vincent E.C. Ooi, Fang Liu: "Immunomodulation and Anti-Cancer Activityof Polysaccharide-Protein Complexes"; Current Medicinal Chemistry, 2000, 7, 715-729.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü